Diese Seite empfehlenE-MailFacebookTwitter

Forstamt

Zusammenarbeit der Forstbetriebe und der Werkgruppen der Gemeinden S-chanf und Zuoz

Am 01. Januar 2014 beginnt die Zusammenarbeit der Gemeinden S-chanf und Zuoz in den Bereichen Forstbetriebe und Werkgruppen. Der Revierförster von S-chanf führt die beiden Revierforstämter. Der Revierförster von Zuoz übernimmt neu die Leitung der beiden Werkgruppen und die Leitung der Infrastrukturen. Die Koordinationskommission setzt sich aus den beiden Gemeindepräsidenten und den beiden Gemeindeschreibern zusammen. Der Koordinationskommission obliegt die operative Führung und Koordination der Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden. Die strategische Begleitkommission besteht aus den jeweiligen Departements-Verantwortlichen im Gemeinderat der jeweiligen Gemeinden.

Verantwortlichkeit ab dem 01.01.2014:

Forstämter S-chanf und Zuoz

Kontaktperson:
Francesco Pietrogiovanna
Tel. Nr. : 079 682 04 41

• Forstämter
• Schneeräumung S-chanf und Filialen
• Projekte Wald- und Alpstrassen

Waldpflegekonzept für unsere Wälder

Nachhaltigkeit: Als oberste Maxime steht die Nachhaltigkeit. Der Begriff "Nachhaltigkeit" bedeutet für uns, dass wir nicht mehr Holz ernten als natürlich nachwächst. Die Holzmenge wird über das ganze Gemeindegebiet gerechnet.

"Nachhaltigkeit" bedeutet für uns, dass wir nicht mehr Holz ernten als natürlich nachwächst.
"Nachhaltigkeit" bedeutet für uns, dass wir nicht mehr Holz ernten als natürlich nachwächst.

Verjüngungseinleitung: Aus geschichtlichen Gründen sind unsere Wälder stark überaltert. Stabile, gesunde und ökologisch wertvolle Wälder bestehen aus vielen Höhenstufen und aus allen natürlich wachsenden Baumarten. Dies ist gleichzeitig das Ziel der Durchforstung. Um die fehlende Unter- und Mittelschicht der Wälder wieder heranzuziehen, muss Platz geschaffen werden. Platz schaffen wir, indem wir alte und unstabile Bäume entfernen und so Licht, Wärme und Nährstoffe den jungen Bäumen zur Verfügung stellen können. Es braucht auf dieser Höhenlage also etwas Geduld, bis der Erfolg sichtbar wird.

Räumliches Konzept der Holzschläge: Wir versuchen nach Möglichkeit, die Holzschläge aneinander anschliessend zu planen. So kann die Tierwelt besser auf die Störungen reagieren.