Diese Seite empfehlenE-MailFacebookTwitter

Beschreibung

Allegra und herzlich willkommen in Zuoz!

"Allegra" ist ein fröhliches romanisches Grusswort, das im ganzen Oberengadin verwendet wird. Mit gutem Grund, denn hier oben hat man alles, um fröhlich zu sein: Grossartige Naturlandschaften vereinen sich mit einer lebendigen Kultur. Dazu sorgen ein vielfältiges Angebot sowie Sportanlässe von Weltformat das ganze Jahr über für eine attraktive Mischung, die Gäste und Einheimische begeistert. Mittendrin befindet sich Zuoz, eines der schönsten und besterhaltenen Engadiner Dörfer. 

Der imposante Dorfplatz mit dem Rechtswirtshaus Crusch Alva, der Kirche San Luzi mit dem markanten Kirchturm, den Plantahäusern, dem Plantaturm und den gepflegten Häusern geben Zuoz ein stattliches Aussehen.
Der imposante Dorfplatz mit dem Rechtswirtshaus Crusch Alva, der Kirche San Luzi mit dem markanten Kirchturm, den Plantahäusern, dem Plantaturm und den gepflegten Häusern geben Zuoz ein stattliches Aussehen.

Zuoz ist ein Prachtsbeispiel eines romanischen Dorfes, das die Zeugen seiner bewegten Vergangenheit in die Gegenwart hinübergerettet hat. Der imposante Dorfplatz mit dem Rechtswirtshaus Crusch Alva, der Kirche San Luzi mit dem Kirchturm, den Plantahäusern, dem Plantaturm und den gepflegten Häusern geben diesem gut erhaltenen Oberengadiner Dorf ein stattliches Aussehen. Auffallend ist die grosse Zahl gediegener Wohnhäuser mit den typischen Engadiner Erkern und Sgraffito-Verzierungen. Zur Zierde des Dorfes tragen auch die spätromanische Kapelle San Bastiaun sowie das gotische Kirchlein Santa Chatrigna bei.

Romanische Kultur und Sprache

1938 ist Rätoromanisch offiziell zur vierten Schweizer Landessprache geworden. Obwohl nur rund 35'000 Menschen Romanisch als Muttersprache angeben, pflegt man dessen fünf Idiome noch heute mit grossem Stolz. In Zuoz wird das Idiom Puter gesprochen. Hier hat der Besucher auf Schritt und Tritt diese melodiöse Sprache im Ohr und wird überall mit einem freundlichen "Bun di" oder "Allegra" gegrüsst.

Sport, Kultur, Freizeit

Die Zeit ist auch im traditionsbewussten 1300-Seelendorf nicht still gestanden. Im Gegenteil: Im Sommer kommt dank dem herrlich angelegten 18-Loch-Golfplatz, einer attraktiven Inline-Skate-Strecke inklusive Schule und Vermietung sowie vielfältigen Wander- und Bike-Möglichkeiten nie Langeweile auf. Im Winter begeistern das sympathische Familienskigebiet mit Kinderskischule und Ski-Kindergarten sowie das Langlaufcenter Sur En und idyllische Winterwanderwege die internationalen Gäste.

Familienskigebiet Zuoz
Familienskigebiet Zuoz

Für lebendig-moderne Farbtupfer sorgen das Hotel Castell mit seinem sinnlichen Hamam und das originelle Restaurant Dorta. Kulturell Interessierte werden derweil staunend durch den historischen Dorfkern spazieren und die stolzen Patrizierhäuser bewundern. Freunde der verführerischen Düfte kommen in der höchstgelegenen Kaffeerösterei Europas auf ihre Kosten – und im Caferama Badilatti der Geschichte des Kaffees auf die Spur. Familien fühlen sich ganz einfach deshalb wohl, weil Kindern rundherum das Wichtigste im Überfluss zur Verfügung seht: eine intakte, immer wieder überraschende Natur.

Gleichgewicht erhalten, Erbe schützen

Durch das Aufkommen des Fremdenverkehrs und dem Rückgang der Landwirtschaft hat sich Zuoz gegen Ende des 19. Jahrhunderts zum Ferienort gewandelt. Eine der wichtigsten Aufgaben und Verpflichtungen der heutigen Behörden besteht darin, durch verantwortungsbewusstes Handeln und durch den Erlass von geeigneten Vorschriften das Gleichgewicht zu erhalten und das einmalige Erbe unserer Vorfahren zu schützen.