Diese Seite empfehlenE-MailFacebookTwitter

Ortsname

Die Entstehung des Ortsnamens

Urkundlich wird Zuoz erstmals am Anfang des 9. Jahrhunderts erwähnt. Im Reichsguturbar aus der Zeit Ludwigs des Frommen (regierte von 814 bis 840) sind die Zinsen, die die königlichen Susten in Sils, Zuoz und Ardez zu entrichten hatten, verzeichnet. Der Name "Zuoz" soll aus dem Lateinischen "subtus", romanisch "suot" oder "sut" (untere Suste gegenüber der oberen in Sils) stammen. Dabei mag auch die ebenfalls auf eine lateinische Wurzel zurückgehende Bezeichnung "Suste" an der Namensbildung beteiligt gewesen sein. Möglicherweise bezieht sich aber der Name auf das um die Kirche St. Luzi und um die Taverne (heute Crusch Alva) neu enstandene Dorf. Denn die ursprüngliche, bronzezeitliche Siedlung befand sich auf dem Hügel Chastlatsch über dem Hotel Castell.

Der Name Zuoz stammt aus dem Lateinischen "Subtus": Unten.
Der Name Zuoz stammt aus dem Lateinischen "Subtus": Unten.

Eine neuere Deutung von Linus Brunner besagt, dass Zuoz von Akkadisch "ZUZU" = "Rohrdickicht" abzuleiten ist. Die rätische Sprache konnte von den Sprachwissenschaftern bis heute nicht genau eingeordnet werden. Es gibt verschiedene Theorien über ihre Herkunft und Zugehörigkeit, keine kann jedoch mit Sicherheit nachgewiesen werden. Brunners Deutung des Ortsnamens Zuoz stützt sich auf seine Theorie, dass das Rätische eine semitische Sprache war und am engsten mit Akkadisch, also Ostsemitisch, verwandt war. Es handelt sich bei dieser etymologischen Erklärung somit lediglich um eine mögliche Erklärung des Ortsnamens.

Alte Zuozer Geschlechter

  • Balastèr
  • Danz
  • Geer
  • Jecklin
  • Juvalta
  • Raschèr
  • Roedel
  • Salis
  • Schech
  • Schucan
  • Travers
  • von Planta
  • Wiezel