Wohnen

Historischer Ortskern und moderne Engadinerhäuser

Zuoz mit seinen rund 1'300 Einwohnern erstreckt sich über eine Fläche von 6'600 ha, davon sind 600 ha Wald. Die Gemeinde verfügt über circa 1'400 Wohnungen, wovon gut 600 von Einheimischen bewohnt werden. Die restlichen sind bewirtschaftete Ferienwohnungen (ca. 10 %) und Zweitwohnungen (ca. 50 %). Während der bestens erhaltene Dorfkern altehrwürdige Patrizierhäuser beherbergt, finden sich in den anderen Ortsteilen auch moderne Engadinerhäuser mit allem Komfort.

Kaufen und mieten

Der lokale Immobilienmarkt wird geprägt durch das starke Interesse von kaufinteressierten Schweizern und Ausländern. Für den Erwerb von Grundstücken durch Ausländerinnen und Ausländer gelten in der Schweiz besondere Vorschriften: Ohne Niederlassungsbewilligung muss ein solcher Kauf von den Behörden in der Regel speziell genehmigt werden.

Aufgrund der grossen Nachfrage, besonders nach Saisonmieten, empfiehlt sich in Zuoz eine möglichst frühe Wohnungssuche.

Verkauf Parzellen Albanas / Mariöl

Die Gemeinde Zuoz verkauft noch zwei Baulandparzellen im Gebiet Albanas/Mariöl an Einheimische oder Interessierte, welche bereit sind, in der Gemeinde Zuoz Domizil zu nehmen.
Die Parzellen haben eine Fläche von 789 m2 und eine Ausnützungsziffer von 0,3.

Klicken Sie bitte hier, um das PDF mit dem Plan herunterzuladen.

Liste der freien Mietwohnungen

Bitte klicken Sie hier, um die Liste der freien Mietwohnungen zu öffen.

Umgebung

Zuoz: Bijou des Oberengadins

Zuoz ist gerade mal 20 Autominuten von St. Moritz entfernt und für viele das schönste Dorf der Feriendestination Engadin St. Moritz: Nach dem Ende der Eiszeit öffnete sich im heutigen Kanton Graubünden auf 1'800 m ü. M. ein 80 Kilometer langes Hochtal – das Engadin, das zu den höchstgelegenen bewohnten Tälern Europas gehört. Viele Jahrhunderte war das Tal nur über Pässe zu erreichen und Güter wurden auf den schmalen Saumpfaden mit Maultieren und Pferden transportiert. Seit dem Ausbau der Passstrassen, dem Bau der Rhätischen Bahn und des Bernina Express, der bis ins Veltlin fährt, steht das Oberengadin der ganzen Welt offen.

«Wiege aller Silbertöne...»

Nebst dem mächtigsten Gletscher der Ostalpen, dem Morteratsch, und dem einzigen Viertausender der Ostalpen, dem Piz Bernina, liegt im Engadin auch die Quelle des Inn, der dem Tal seinen Namen gegeben haben soll. In der regional gepflegten Sprache Rätoromanisch bedeutet die Urform des Wortes Engadin (Engiadina) Garten des Inns. Ein Garten, der zu Füssen des Berninamassivs mit seinen zahlreichen Dreitausendern und nahe des Schweizer Nationalparks, mit ursprünglichen Lärchen- und Arvenwäldern, als botanische Schatzkammer gilt und im Schnitt 322 Sonnentage im Jahr aufweist. Der Inn entspringt auf 2'484 m Höhe beim Lunghinsee (nahe Maloja).

Das faszinierende Lichtspiel liess Nietzsche glauben, die «Wiege aller Silbertöne» gefunden zu haben... Ob Sportler oder Gourmet, Geniesser oder Denker, jährlich haben Besucher aus aller Welt ein Ziel – das Engadin. Ob das vielfältige Angebot an Sport- und Freizeitaktivitäten, Spezialitäten aus der heimischen Küche, die einzigartige Kultur und Architektur, zahlreiche Veranstaltungen sowie der pulsierende Lifestyle in St. Moritz einerseits und die Ruhe und Entspannung andererseits. Das Engadin ist einzigartig in seiner Vielfalt, einzigartig in den Alpen und dafür vielfach preisgekrönt.

Alle Informationen zur Ferienregion Engadin St. Moritz: www.engadin.ch

Angrenzende Regionen:

www.scuol.ch
www.valposchiavo.ch
www.bregaglia.ch

Sicherheit / Entsorgung und Recycling

Sicherheit

Zuoz hat wie die gesamte Schweiz eine der tiefsten Kriminalitätsraten überhaupt. Das Polizeiwesen ist fest integriert und nahe an der Bevölkerung. Dies ermöglicht einen hohen Grad an persönlichem Austausch und begründet das Gefühl von hoher Sicherheit innerhalb der Gemeinschaft.

Entsorgung / Recycling

Abfallkübel sind auf dem ganzen Dorfgebiet verteilt. Für Haushaltabfälle werden spezielle Abfallsäcke benötigt, in deren Preis die Entsorgungsgebühr bereits enthalten ist. Diese roten Abfallsäcke des ABVO sind in allen Lebensmittelläden erhältlich. Zweimal pro Woche wird der Haushaltabfall an den Sammelstellen von der Müllabfuhr abgeholt. Karton, Papier, Glas, Altkleider und Blech können bei der Sammelstelle am Bahnhof entsorgt werden. Zusätzlich können organische Abfälle an der Sammelstelle San Bastiaun und beim Stall Casty in Pundschermaun entsorgt werden.

Trinkwasserversorgung Zuoz

Informationen zur Trinkwasserqualität

Grünabfälle

Informationen und Standort

Kadaverstelle ARA Furnatsch - Provisorium ARA Sax

Informationen und Anfahrtsplan

Integration

Fachstelle Integration Graubünden
Engadinstrasse 24
CH-7001 Chur
+41 81 257 26 38
info@integration.gr.ch 
www.gr.ch

Auf der Homepage www.hallo.gr.ch finden Sie weitere Informationen für Neuzuziehende in verschiedenen Sprachen.

 

A+
A-